logo

Von Kopfbahnhof bis Inselbahnhof - Oli erklärt dir die Unterschiede

Wie du bestimmt schon mal bemerkt hast, gibt es ganz verschiedene Bahnhöfe. Oli erklärt dir, warum es unterschiedliche Arten von Bahnhöfen gibt – und welche.

Erst mal die Gemeinsamkeiten: Jeder Bahnhof hat mindestens eine Weiche, – also ein Gleis, auf dem zwei Züge aneinander vorbeifahren können. Außerdem können an jedem Bahnhof Reisende in die Züge einsteigen und aussteigen oder Güterwaggons beladen werden. Trotzdem gibt es sehr unterschiedliche Typen von Bahnhöfen – in unserer Bildergalerie kannst du sie dir anschauen: 

Der Leipziger Kopfhauptbahnhof, Bild: Appaloosa

Der Kopfbahnhof (1/5)

Beim Kopfbahnhof verläuft ein Bahnsteig hinter den Gleisen und verbindet alle Bahnsteige miteinander. Das Empfangsgebäude steht meist direkt an diesem sogenannten „Querbahnsteig“ und umschließt alle Bahnsteige wie ein "U". Die bekanntesten Kopfbahnhöfe sind die Hauptbahnhöfe in Frankfurt am Main, Leipzig und Kiel. 

Nein, verstecken

Mach jetzt mit!

Wenn du die faszinierende Unterwasserwelt entdecken möchtest, dann mach jetzt mit bei unserem Gewinnspiel. Fülle einfach die untenstehenden Felder aus und klicke auf „Absenden“!

* Die mit Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder. Das bedeutet, dass du diese unbedingt ausfüllen musst um teilzunehmen!