logo
Lärmschutz; Bild: DB AG / Volker Emersleben / Grafik: Titus Ackermann

Weniger Lärm – gut für die Umwelt!

Züge können manchmal ganz schön laut sein, wenn sie an einem vorbeifahren. Aber nicht mehr lange!

Immer mehr Menschen fahren mit der Bahn, weil Zugfahren gut für die Umwelt ist. Denn beim Autofahren oder Fliegen mit dem Flugzeug werden viel mehr Abgase an die Umwelt abgegeben als beim Zugfahren. Und viele Firmen lassen ihre Waren mit der Bahn transportieren. 

Je mehr Menschen und Waren mit Zügen von A nach B gebracht werden, desto mehr Züge fahren auf den Schienen. Das kann manchmal ganz schön laut für Menschen werden, die direkt an den Schienen wohnen oder arbeiten. Deswegen arbeitet die Bahn daran, dass der Lärm viel weniger wird.

In der Bildergalerie kannst du dir anschauen, was für Lärmschutzmaßnahmen man sich ausgedacht hat.

Lärmschutz vor Ort und am Zug; Bild: DB AG

Die Menschen, die in der Nähe der Gleise wohnen, werden mit Schallschutzwänden oder speziellen Fenstern geschützt. Güterzüge bekommen Flüsterbremsen und leisere Antriebe. 

Nein, verstecken